Quid pro quo Vertrag

QUID PRO QUO. Dieser Satz bedeutet wörtlich, was für was. Sie wird auf die Prüfung eines Vertrags angewandt. Siehe Co. Litt. 47, b; 7 Mann. & Gr. 998. Quid pro quo, ein lateinischer Begriff aus dem 14. Jahrhundert für “etwas für etwas”, beschreibt, wenn zwei Parteien sich auf den Austausch von Waren oder Dienstleistungen einigen. In einer Quid-pro-quo-Vereinbarung ist eine Übertragung von einer gegenseitigen Übertragung abhängig. In geschäftlichen und rechtlichen Kontexten vermittelt quid pro quo, dass eine Gut oder Dienstleistung gegen etwas gleichwertiges ausgetauscht wurde. Eine Tauschvereinbarung zwischen zwei Parteien ist ein Beispiel für ein quid pro quo-Geschäftsabkommen.

In anderen Zusammenhängen kann ein Gegenwert eher eine fragwürdige ethische “Begünstigung für eine Gunst”-Regelung als einen ausgewogenen Austausch von gleichwertig enzenkönnen Waren oder Dienstleistungen nach sich ziehen. Obwohl diese Begriffe bei Juristen und Gelehrten beliebt sind, finden sich weder “feindliche Arbeitsumgebung” noch “quid pro quo” in Titel VII des Civil Rights Act von 1964, der es Arbeitgebern verbietet, aufgrund von Rasse, Geschlecht, Hautfarbe, nationaler Herkunft und Religion zu diskriminieren. Der Oberste Gerichtshof stellte in der Rechtssache Burlington Industries, Inc. gegen Ellerth fest, dass diese Begriffe nützlich sind, um zwischen Fällen zu unterscheiden, in denen Belästigungsdrohungen “durchgeführt werden und solche, in denen sie nicht oder ganz abwesend sind”, aber ansonsten dienen diese Begriffe einem begrenzten Zweck. [19] Daher ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sexuelle Belästigung durch einen Vorgesetzten erfolgen kann und ein Arbeitgeber potenziell haftbar gemacht werden kann, auch wenn das Verhalten dieses Vorgesetzten nicht unter die Kriterien einer “Quid pro quo”-Belästigungsbehauptung fällt. Quid pro quo foreign investment and VERs: A Nash bargaining approach, Dinopoulos, E. (1992). Economics & Politics, 4(1), 43-60.Dieses Papier erstellt ein zweiperioden Modell der auftretenden quid pro quo DFI, um ein zukünftiges freiwilliges Exportzurückhaltungsniveau zu erreichen. Es verwendet Nash-Verhandlungen, um den Lohn und VER zu identifizieren.

Es bestimmt auch den Zustand, der zu quid pro quo DFI führt, und untersucht deren Auswirkungen auf Gewinne, gewerkschaftliche Nützlichkeit sowie wohlfahrtsfürsorge. Der Ausdruck war in letzter Zeit natürlich in den Nachrichten. Die Verteidiger von Präsident Trumps Telefonat mit dem Präsidenten der Ukraine haben darauf bestanden, dass es keine “quid pro quo” gab, als sie die Ukraine aufforderte, die Verschwörungstheorie des “Crowdstrike” und das Verhalten von Joe Bidens Sohn zu untersuchen.

Comments are closed