Mustertext impressum homepage

Vor allem kleine Unternehmen und Start-ups können sich den Strafen, die sich aus einem Verstoß gegen die Impressumspflicht ergeben, die sich aus einer Verletzung der Impressumspflicht ergeben, kaum widersetzen. Diese können schnell zu einer finanziellen und rechtlichen Frage werden. Es ist daher besser, ein Impressum auf der Website anzuzeigen, auch wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Organisation eines benötigt. Impressum ist eines jener Worte, die der Übersetzung zu trotzen scheinen. Es gibt in der Tat kein genaues Äquivalent im Englischen – “impressum” und “masthead” sind die häufigste Fehlübersetzung. Das Verständnis des Unterschieds zwischen der Verwendung in der Website und dem Druck kann es jedoch einfacher machen, eine Übersetzung zu finden, die dem Sinngeist nahe kommt. Zu den obligatorischen Angaben gehören nach Maßgabe des Telemediengesetzes (TMG) Name, Anschrift, Kontaktinformationen und bei juristischen Personen auch die Rechtsform der Einheit, die Registernummer und der Bevollmächtigte, z.B. der Geschäftsführer. Darüber hinaus muss das Impressum von jeder Unterseite der Website aus zugänglich sein. Aber immer wieder haben Anbieter solcher Websites kein Impressum auf ihrer Website. In solchen Fällen können Organisationen wegen Verstoßes gegen die Impressumspflicht, die ziemlich teuer werden kann, mit Geldstrafen belegt werden. Rocket Internet SE (Kontaktdaten im Impressum oben) Wenn Sie von Ihrem Recht zur Berichtigung, Einfrierung oder Löschung von Daten Gebrauch machen möchten oder Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ganz oder teilweise widerrufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter Verwendung einer der im Impressum genannten Kontaktdaten. Wenn Sie Rocket Internet kontaktieren oder uns Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten stellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt über die im Impressum angegebenen Angaben oder wie oben angegeben.

Keiner dieser Begriffe ist in allen Kontexten ein exaktes Äquivalent. Die Begriffe “masthead” und “colophon” gelten nur für gedruckte Publikationen und werden nicht häufig auf englischsprachigen Websites verwendet, während “Website-Hinweis” websitespezifisch ist und “rechtsbezogene Hinweise” oder “rechtliche Offenlegung” in gedruckten Werken selten zu finden sind. Ein “Impressum” im Verlagswesen kann auch einen Markennamen bedeuten, unter dem ein Werk veröffentlicht wird,[8] und daher nicht als Impressum verstanden werden. Dieses Gesetz hat Datenschutzbedenken für Personen geschaffen, die Blogs oder persönliche Homepages pflegen. [Zitat erforderlich] Das Gesetz hat auch Anwälte veranlasst, Websites auf diese Informationen zu überprüfen und Abmahnung (Unterlassung) Briefe an ihre Betreuer zu senden, falls sie fehlen. [12] Grundsätzlich gilt das Herkunftslandprinzip nach . 3 Abs. 1 TMG, d.h.

ausländische Organisationen unterliegen nicht der Impressumspflicht. Viele Organisationen wissen jedoch nicht, dass ein Wirtschaftsstandort in Deutschland (ein Schreibtisch in einem Co-Working-Space reicht bereits) zu einer Impressumspflicht führt.

Comments are closed